Motorsport
Montag, 28. November 2016

Comeback beim 32. Int. ADAC Truck-Grand-Prix: Spezial-Tourenwagen-Trophy H&R Cup wieder am Start

Neben den starken Renntrucks, die gemeinsam viele tausend PS auf den Asphalt bringen, wird vom 30. Juni – 02. Juli 2017 die Spezial-Tourenwagen-Trophy H&R Cup (STT) das Rahmenprogramm bereichern. Nach dem erfolgreichen Debüt im Jahr 2008 wird die STT zum zweiten Mal beim Int. ADAC Truck-Grand-Prix auf dem Nürburgring antreten.


Seit 1986 ist die Spezial-Tourenwagen-Trophy H&R Cup fester Bestandteil in der deutschen Motorsportszene. Was zunächst noch belächelt wurde, entwickelte sich zu einer der spektakulärsten Rennserien in Deutschland. Schnell brachte man die damals noch junge Serie mit ausladendem Flügelwerk, mächtig breiten Kotflügeln und tollem Sound in Verbindung. Verschiedene Klassen für Tourenwagen und GT-Fahrzeuge bieten innerhalb der Spezial-Tourenwagen-Trophy eine große Vielfalt an Rennfahrzeugen. Die Klasseneinteilung sorgt dafür, dass jeder Teilnehmer eine reelle Meisterschaftschance hat.Die stärksten Fahrzeuge wie Porsche Turbo oder Chrysler Viper treten in der großen Klasse über 5500 ccm an. Was nicht in die STT Klassen passt, findet in den extra dafür geschaffenen Sonderklassen einen Platz. Interessant sind daher auch die beiden Klassen für luftgekühlte 911er und Transaxle-Porsche. Um nicht gegen moderne GT3 Boliden antreten zu müssen, wurden für diese Fahrzeuge extra zwei Klassen eingerichtet. Damit kann auch ein älterer Porsche am Ende um die Meisterschaft kämpfen und so finden gerade Fahrzeuge nach älteren Reglements wieder ein Betätigungsfeld. Ein Gedanke, dem sich die Rennserie schon bei ihrer Gründung verschrieben hat.


DER 32. INT ADAC TRUCK-GRAND-PRIX VOM 30. JUNI - 02. JULI 2017 AM NÜRBURGRING WIRD PRÄSENTIERT VON:

Copyright © ADAC Mittelrhein e.V. – Alle Rechte vorbehalten
Der Int. ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring ist eine Veranstaltung des ADAC Mittelrhein e.V. und wird von der FW Freizeit- und Wirtschaftsdienst GmbH ausgerichtet.