Info
Mittwoch, 21. Juni 2017

Der Int. ADAC Truck-Grand-Prix verspricht Action und Unterhaltung auf höchstem Niveau

Interview mit Franz-Rudolf Ubach, Vorstand Sport des ADAC Mittelrhein e.V.


Toller Motorsport, ein offenes Fahrerlager, das größte Truck-Rock-Festival Europas, spektakuläre Stunts und eine große Industriemesse der Nutzfahrzeugbranche. Kaum eine Veranstaltung am Nürburgring verspricht den Besuchern so viel Abwechslung wie der Internationale ADAC Truck-Grand-Prix, der in diesem Jahr vom 30. Juni bis 2. Juli seine 32. Auflage findet. Veranstalter des Megaevents am Ring ist der ADAC Mittelrhein e.V. „Man muss sich immer wieder neu erfinden“, sagt der im Vorstand für den Bereich Motorsport zuständige zweite Vorsitzende Franz-Rudolf Ubach (Klotten).

Seit 31 Jahren gehört der Internationale ADAC Truck-Grand-Prix zu den erfolgreichsten Veranstaltungen auf dem Nürburgring. Kann man eine solche Veranstaltung überhaupt immer wieder toppen?
Der ADAC Truck-Grand-Prix verdankt seine unglaubliche Erfolgsgeschichte sicherlich auch dem Umstand, dass er sich immer wieder neu erfindet ohne auf Bewährtes zu verzichten. Dafür muss man aber auch den Mut haben, immer wieder Dinge zu hinterfragen, neu zu bewerten und gegebenenfalls zu verändern. Unser Ziel ist es dabei immer, eine Publikumsveranstaltung zu sein. Und damit meinen wir, für alle Bereiche, also die Fans des Trucksports, die Country- und Deutschrockfans, das Fachpublikum aus der Nutzfahrzeugbranche oder die Familie, die einfach nur ein Wochenende Kurzweil und Unterhaltung sucht.

Was hat sich der Veranstalter in diesem Jahr für die Zuschauer einfallen lassen?
Wir haben aus unseren Besucherbefragungen eines mitgenommen: Die Zuschauer wollen Motorsport, also Rennen, sehen. Deshalb werden es an diesem Wochenende so viele wie noch nie sein. Neben den vier Rennen zur Truck-Europameisterschaft wird es vier Truck-Rennen um den Mittelrhein-Cup geben, davon eines bereits am Freitag. Damit wird der Freitag zu einem echten Renntag. Hinzu kommen noch drei Rennen der Spezial-Tourenwagen-Trophy H&R Cup, die mit ihrem großen Starterfeld und tollen Autos packenden Motorsport bieten wird.

Zum Trucksport: Nirgendwo treten mehr Fahrer an, als auf dem Eifelkurs. Worin liegt die Faszination?
Der ADAC Truck-Grand-Prix ist die Leitveranstaltung im europäischen Trucksport. Nirgendwo sind mehr Zuschauer vor Ort, nirgendwo ist die gesamte Nutzfahrzeugbranche und damit auch potentielle Sponsoren so präsent. Das führt dazu, dass natürlich auch jeder Fahrer sich und sein Team hier präsentieren will. Die Rennen im Mittelrhein-Cup sind gleichzeitig auch Läufe um die englische und französische Meisterschaft. Auch dies zeigt die Attraktivität des Nürburgring.

Wie viele Truckracer erwarten Sie dieses Jahr?
Wir werden wieder ein riesiges Teilnehmerfeld mit weit über 40 Trucks am Ring haben. Es wird also wieder kuschelig im Fahrerlager.

Was erwartet die Zuschauer außer Motorsport und guter Musik?
Natürlich wie in jedem Jahr ein offenes Fahrerlager, in dem man ohne Aufpreis den Fahrern noch beim Schrauben zusehen kann, jede Menge Unterhaltung für Jung und Alt wie Kinderland und Bullenreiten und eine große Industriemesse. Hier haben die Ausstellereigene Events und bieten den Besuchern viele Mitmachaktionen und Giveaways an. Traditionell findet am Freitag in Zusammenarbeit mit dem TÜV Rheinland auch ein Fachsymposium statt. Das TruckSymposium bietet Spediteuren, Transportunternehmern,Verbänden, Verwaltungen, Behörden und Entscheidungsträgern aus der Politik eine ideale Plattform. Ein Blick in die Zukunft verdeutlicht, wie der Speditionsalltag im Jahre 2027 aussehen könnte.

Wie läuft der Vorverkauf? Sind noch für alle Kategorien Tickets erhältlich?
Der Vorverkauf läuft erfreulich gut, aber es sind noch Karten erhältlich. Knapp wird es derzeit mit den Tickets der Kategorie Gold und den Tickets für die Mercedes-Tribüne. Wer sich hier noch den besten Blick auf die Strecke sichern will, sollte sich mit dem Kauf beeilen. Dabei ist der Einstieg ins Truck-Erlebnis für jedermann erschwinglich und damit nicht zuletzt eben auch familienfreundlich. Die Tageskarte gibt es bereits ab 15 Euro, das Wochenendticket ist ab 42 Euro zu haben. Und das Beste: Mit allen Tickets haben die Besucher freien Zugang ins Fahrerlager, in den Industriepark und zum Truck-Rock-Open-Air-Festival in der Müllenbachschleife.

Weitere Informationen zum Int. ADAC Truck-Grand-Prix erhalten Sie unter 0261/1303 300(werktags 8-18 Uhr und samstags 9-13 Uhr), auf unserer Homepage: www.truck-grand-prix.de oder via Facebook: www.facebook.com/truckgrandprix.


Dateien:
Presseinfo-07.pdf168 Ki

DER 35. INT ADAC TRUCK-GRAND-PRIX VOM 16. JULI - 18. JULI 2021 AM NÜRBURGRING WIRD PRÄSENTIERT VON:

Copyright © ADAC Mittelrhein e.V. – Alle Rechte vorbehalten
Der Int. ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring ist eine Veranstaltung des ADAC Mittelrhein e.V. und wird von der ADAC Travel & Event Mittelrhein GmbH ausgerichtet.