Info
Mittwoch, 06. April 2016

Man muss sich immer wieder neu erfinden

Der Internationale ADAC Truck-Grand-Prix auf dem Nürburgring (1. – 3. Juli) ist mehr als eine Motorsportveranstaltung. Industriemesse, Industriepark, TruckSymposium, offenes Fahrerlager und die Musikkonzerte lassen die Veranstaltung zum Mega-Event werden. Wir sprachen mit dem ersten Vorsitzenden des ADAC Mittelrhein, Dr. Klaus Manns.


Seit mehr als 30 Jahren gehört der Internationale ADAC Truck-Grand-Prix zu den erfolgreichsten Veranstaltungen auf dem Nürburgring. Kann man eine solche Veranstaltung überhaupt immer wieder toppen?

Der Int. ADAC Truck-Grand-Prix verdankt seine 31-jährige Erfolgsgeschichte sicherlich auch dem Umstand, dass er sich immer wieder neu erfindet ohne auf Bewährtes zu verzichten. Dafür muss man aber auch den Mut haben, immer wieder Dinge zu hinterfragen, neu zu bewerten und gegebenenfalls zu verändern. Unser Ziel ist es, eine Publikumsveranstaltung zu sein. Und damit meinen wir für alle Bereiche, also die Fans des Trucksports, die Country- und Deutschrockfans, das Fachpublikum aus der Nutzfahrzeugbranche oder die Familie, die einfach nur ein Wochenende Kurzweil und Unterhaltung sucht.

Was hat sich der Veranstalter in diesem Jahr für die Zuschauer besonderes einfallen lassen?

Wir machen es uns in jedem Jahr zur Aufgabe, unsere Veranstaltung für Besucher noch attraktiver zu machen. In diesem Jahr werden wir mit der Blancpain Sprint Series eine Serie zeigen, die sich normalerweise als Eigenveranstaltung schon sehr gut vermarktet und viele Zuschauer anzieht. Hochwertige GT3-Fahrzeuge und ein volles Starterfeld bieten den Besuchern packenden Motorsport. Gerade weil sie sich von den Renntrucks so unterscheiden, werden sie die Veranstaltung motorsportlich abrunden.

Zum Trucksport: Nirgendwo treten mehr Fahrer an, als auf dem Eifelkurs. Was macht den Truck-Grand-Prix für diese so attraktiv?

Die unglaubliche Vielzahl der Fans und die Nähe zu Ihnen. Bei uns gibt es ein offenes Fahrerlager, das heißt selbst mit der günstigsten Ticket-Kategorie Bronze hat der Besucher freien Zugang ins Fahrerlager, kann den Teams beim Schrauben zuschauen oder steht Spalier, wenn die unglaublich beeindruckenden Trucks sich durch die Fans den Weg zur Startaufstellung bahnen. Das gefällt eben nicht nur den Zuschauern sondern auch den Fahrern. So werden wir wahrscheinlich auch in diesem Jahr wieder ein riesiges Teilnehmerfeld mit weit über 40 Trucks am Ring haben.

Was erwartet die Zuschauer außer Motorsport und guter Countrymusik?

Neben dem offenen Fahrerlager bieten wir viel Unterhaltung für Jung und Alt. Beispielsweise das Kinderland im Boulevard. Hier können die kleinen Truckfans z.B. im Parcours oder der Rutschbahn viel Spaß finden oder beim Basteln und Malen einfach mal ein paar Minuten abschalten. Der Truck-Grand-Prix ist neben der IAA Hannover zudem die zweitgrößte Nutzfahrzeugmesse in Deutschland. Nahezu alle Hersteller und wichtigen Zulieferer sind hier vertreten und bieten den Motorsportfans und Fachbesuchern natürlich ebenfalls einiges an Unterhaltung an.

Also auch ein Branchentreff?

Ja und aus diesem Grund veranstalten wir auch seit inzwischen elf Jahren am Freitag gemeinsam mit dem TÜV Rheinland ein TruckSymposium mit Themen, die die Branche aktuell bewegen. In diesem Jahr beschäftigen wir uns mit Risiken, Chancen und Potentialen im Zuge der Digitalisierung in der Transportbranche. Der hohe Praxisbezug dieser Veranstaltungsreihe hat uns auch hier großes Ansehen verschafft.

Wie läuft der Vorverkauf?

Der Vorverkauf läuft erfreulich gut. Knapp dürfte es bald mit den Tickets der Kategorie Gold und den Tickets für die Mercedes-Tribüne werden. Wer sich hier noch den besten Blick auf die Strecke sichern will, sollte sich sputen.

Ein Tagesticket ist bereits ab 15 Euro verfügbar, das Wochenendticket gibt es schon ab 42,50 Euro. Informationen und Tickets unter www.truck-grand-prix.de oder 0261/1303-300 (werktags 8-18 Uhr und samstags 9-13 Uhr).


Dateien:
PM_6_LE_Web.pdf140 Ki

DER 34. INT ADAC TRUCK-GRAND-PRIX VOM 19. JULI - 21. JULI 2019 AM NÜRBURGRING WIRD PRÄSENTIERT VON:

Copyright © ADAC Mittelrhein e.V. – Alle Rechte vorbehalten
Der Int. ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring ist eine Veranstaltung des ADAC Mittelrhein e.V. und wird von der ADAC Travel & Event Mittelrhein GmbH ausgerichtet.