Messe

TruckSymposium am Nürburgring

Große Auswahl, wenig Rat!
Antriebssysteme für das Transportgewerbe – was taugt wann für was?

Seit 2006 veranstalten TÜV Rheinland und ADAC Mittelrhein gemeinsam das TruckSymposium. Immer am Freitag des Int. ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring. Diese mittlerweile fest etablierte Fachtagung richtet sich in erster Linie an Spediteure und Transportunternehmer, aber auch an Verbände, Behörden sowie Entscheidungsträger aus der Politik.

Auch das 15. TruckSymposium von TÜV Rheinland und ADAC Mittelrhein e.V. beschäftigt sich am Freitag des Int. ADAC Truck-Grand-Prix 2020 am Nürburgring wieder mit aktuellen Themen und Problemen der Transportbranche.

Im Fokus stehen in diesem Jahr  neue Antriebssysteme. Was taugt wann für was lautet der Untertitel. Das genaue Programm finden Sie in Kürze hier.

In 2019 stand die Diskrepanz von Planung bzw. Wunsch und Wirklichkeit im Fokus – nicht nur in der Bereitstellung notwendiger Straßeninfrastruktur, sondern auch bei der Digitalisierung des Straßenverkehrs, bei der Überwachung des LKW-Verkehrs und bei der Organisation von Transporten im Kombinierten Verkehr. Probleme wurden angesprochen, Fortschritte aufgezeigt und Perspektiven dargestellt.

Thematisiert wurde ebenfalls das chinesische Projekt „neue Seidenstrasse“ mit seinen Konsequenzen für die Verkehrsströme in Deutschland und Europa.

Die Fachvorträge wurden im Plenum mit den Referenten diskutiert, so dass auch unterschiedliche Standpunkte und Erfahrungen aus der Praxis sich in den abschließenden Forderungen und Empfehlungen wiederfanden.

Vorläufiges Programm

15. TruckSymposium

Kongress-Center im Dorint-Hotel am Nürburgring

17. Juli 2020

 

„Große Auswahl, wenig Rat! - Antriebssysteme für das

Transportgewerbe – was taugt wann für was?“

  9.30 Uhr     Empfang und Registrierung der Teilnehmer

10.15 Uhr     Eröffnung und Begrüßung

                       Prof. Dr.-Ing. Jürgen Brauckmann, TÜV Rheinland Kraftfahrt

                       Dr.-Ing. Klaus Manns, Vorsitzender ADAC Mittelrhein e.V.

                       Minister Dr. Volker Wissing, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft
                       und Weinbau Rheinland-Pfalz

11.00 Uhr     Politische Zielsetzung, legislative Rahmenbedingungen und Perspektiven für

                       Antriebe im Straßengütertransport - national und europaweit

                       Parlamentarischer Staatssekretär Steffen Bilger, Bundesministerium für Verkehr
                       und digitale Infrastruktur

11.30 Uhr     Roadmap 2025 – verfügbare und bald verfügbare relevante Antriebsformen für

                       den Straßengüterverkehr

                       Lukas Walter, Senior Vice President, Engineering Powertrain MAN Truck & Bus AG

12.00 Uhr     Diesel und anderes – Praxiserfahrungen mit einem Fuhrpark von gemischten

                       Antriebsformen und Konsequenzen im täglichen Fahrbetrieb

                       Matthias Strehl, Geschäftsführer Ludwig Meyer GmbH & C0. KG

12.30 Uhr     Flying Lunch 

13.15 Uhr     Synthetische Kraftststoffe als Option für die Langstrecke

                       Prof. Dr.-Ing. Jakob Burger, Technische Universität München

13.45 Uhr     Alternative Antriebe – was rechnet sich

                       Dr. Karl Obermair, Program Director Future Mobility, TÜV Rheinland

14.15 Uhr     Abschlussdiskussion mit Besprechung der Empfehlungen

                       Prof. Dr.-Ing. Jürgen Brauckmann, TÜV Rheinland Kraftfahrt


15.00 Uhr     Ausklang mit Kaffee und Kuchen

Impressionen

DER 35. INT ADAC TRUCK-GRAND-PRIX VOM 17. JULI - 19. JULI 2020 AM NÜRBURGRING WIRD PRÄSENTIERT VON:

Copyright © ADAC Mittelrhein e.V. – Alle Rechte vorbehalten
Der Int. ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring ist eine Veranstaltung des ADAC Mittelrhein e.V. und wird von der ADAC Travel & Event Mittelrhein GmbH ausgerichtet.